FB TW RN Instagram Youtube Whats App
© Anpfiff ins Leben Magnus Fischer Sitzvolleyball Angriff Zurück zu allen Athleten

Magnus Fischer

blickt stets lieber nach vorne als sehnsuchtsvoll zurück. Der rechtsseitig beinamputierte Sitzvolleyballer von Anpfiff Hoffenheim steht nach der Europameisterschaft 2017 vor seinem größten sportlichen Highlight: Den Paralympischen Spielen in Tokio. Lange Zeit fiel der 21-Jährige nach einem Rezidiv erneut erkrankt aus und konnte sein Team nur mental beim Qualifikationsturnier unterstützen. Nun meldet er sich fit zurück und bekommt vom Bundestrainer das Vertrauen für Tokio ausgesprochen.

SPORTLICHE ERFOLGE

20185. PlatzInt. Super-6
20175. Platz EM

BILDERGALERIE (2)

ÜBER MICH

Geburtsdatum: 05. Dezember 1990
Geburtsort: Bückeburg
Verein: Anpfiff Hoffenheim
Trainer: Rudi Sonnenbichler
Stützpunkt/Trainingsstätte: Hoffenheim
 
Was machst Du beruflich bzw. welche Ausbildung machst Du und wie lässt sich Beruf und Sport überhaupt vereinen? Ich habe Industriekaufmann bei der Daimler AG gelernt. Bin dort als kaufmännischer Sachbearbeiter tätig und studiere berufsbegleitend Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau. Zeitlich vereinbaren lässt sich dies alles eigentlich nicht. Es ist ein ständiges Jonglieren von Sport, Studium und Arbeit, bei dem man versucht, dass nichts hinten herunter fällt.

In welchem Verein und wann begann Deine sportliche Laufbahn?
Mit dem Sitzvolleyball habe ich im Herbst 2016 in Hoffenheim angefangen.

Was machst du am liebsten, wenn Du keinen Sport treibst?
Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Am liebsten bei Aktivitäten im Freien.

Es ist gut, dass es das Team Tokio MRN gibt, weil…
... uns die Vielfalt eint und wir diese Botschaft als Team in die Welt hinaustragen.

Premium-Partner
Sport-Partner