FB TW RN Instagram Youtube Whats App
© Kadir Caliskan
News Wettkampfergebnisse

Erste Freistil-Medaille für den DRV seit 22 Jahren

Der Ludwigshafener Horst Lehr gewinnt bei den Ringer-Weltmeisterschaften in Oslo völlig unerwartete die Bronzemedaille im Freistil in der Klasse bis 57kg.

Für den 21-jährigen Youngster war die WM nach langer Verletzungszeit als Wettkampfeinstieg geplant. Das Pfeiffer´sche Drüsenfieber hatte ihn zu Beginn des Jahres für lange Zeit aus der Bahn geworfen. In Oslo übertraf der Schützling von Bundestrainer Jürgen Scheibe jedoch alle Erwartungen und gewann im kleinen Finale mit starkem Kampfgeist mit 6:4 gegen den Russen Abubakar Mutalijew Bronze – nach 22 Jahren die erste nach Alexander Leipold im Freistil-Wettbewerb. Bundestrainer Jürgen Scheibe ist stolz auf seinen Schützling: „Horst hatte die Wahl, bei der U23-WM in vier Wochen anzutreten oder direkt bei den Männern. Er hat sich für den lockeren Einstieg bei den Männern entschieden und lag goldrichtig. Im Halbfinale hat er nur knapp gegen den Bronzemedaillengewinner von Tokio und späteren Weltmeister Thomas Gilman aus den USA verloren, das zeigt, dass er in der absoluten Weltspitze angekommen ist.“

Gratulation und eine gute Heimreise!

Premium-Partner
Sport-Partner