FB TW RN Instagram Youtube Whats App
© LSVBW/Jan Potente
News Allgemein

Auszeichnungsfeier 2019 Partnerbetriebe des Spitzensports

Als „Partnerbetriebe des Spitzensports“ wurden am Freitag insgesamt 15 Unternehmen und die Stadt Ludwigsburg gemeinsam vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und vom Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) ausgezeichnet. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), ehrten die Unternehmen bei einer Auszeichnungsfeier in Schonach im Schwarzwald.

„Wir zeichnen heute 16 neue Partnerbetriebe für Ihr großes Engagement dafür aus, dass sie es ihren Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern ermöglichen, ihre Leistungssportkarriere mit ihrer Ausbildung oder Beschäftigung zu vereinbaren“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Die Athletinnen und Athleten senden eine positive Signalwirkung aus. Sie stehen für Jugendliche und Eltern für die Botschaft, dass die berufliche Ausbildung sehr attraktiv ist. Eine Ausbildung bedeutet für leistungsstarke Jugendliche einen chancenreichen Start ins Berufsleben“, betonte sie.

„Eine adäquate Ausbildung ist vor allem auch perspektivisch nach der sportlichen Kariere enorm wichtig. Ich halte es für unabdingbar, dass unsere Sportlerinnen und Sportler für ein Leben nach dem Sport qualifiziert werden“, ergänzte LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis. „Wichtig ist uns mit der Initiative auch, das Ansehen des Leistungssports in Baden-Württemberg durch die Kombination von Sport und Beruf voranzubringen und für den Leistungssport zu werben.

Die ausgezeichneten Betriebe kommen aus Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, Freiburg, Heidelberg, Sindelfingen, Ludwigsburg, Neckarsulm, Gerlingen, Fell-bach, Waldkirch und Schonach. Neun der Sportlerinnen und Sportlern in den diesjährigen Partnerbetrieben absolvieren eine Berufsausbildung, einer ein duales Studium und acht sind in einem Beschäftigungsverhältnis.

Zur Initiative „Partnerbetriebe des Spitzensports"

Die Auszeichnung „Partnerbetrieb des Spitzensports“ vergeben das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und der Landessportverband Baden-Württemberg 2019 zum fünften Mal. Insgesamt wurden bisher 80 Unternehmen, kommunale Arbeitgeber und Vereine als Partnerbetriebe des Spitzensports ausgezeichnet. Um „Partnerbetrieb des Spitzensports“ zu sein, stellen Unternehmen, kommunale Einrichtungen und Verbände einer Spitzensportlerin oder einem Spitzensportler aus Baden-Württemberg einen Ausbildungsplatz in einem anerkannten Beruf oder eines dualen Studiums oder einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz zur Verfügung. Die Sportlerinnen und Sportler gehören einem Bundeskader oder einem deutschen Nationalteam einschließlich des paralympischen Sports an.

Ausgezeichnete Betriebe und deren Athleten aus der Metropolregion Rhein-Neckar:

Fabian Schwingenschlögl (Schwimmen) - Fertigungsplaner - KACO new energy GmbH

Clemens Rapp (Schwimmen) - Projekt-Manager - ONEflow GmbH

Dan Nguyen Luong (Hockey) - Promotion in Analytical Chemistry, Chemo- and Biosensors - Roche Diagnostics GmbH

Saeid Fazloula (Kanu) - Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann - Wellness & Fitness Park Pfitzenmeier

Patrick Domogala (Leichtathletik) - Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, Zusatzqualifikation Finanzassistent - SV Sparkassen Versicherung Mannheim Holding AG

Lukas Stumpf (Hockey) - Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel - BUHLMANN Rohr-Fittings-Stahlhandel GmbH + Co.KG

Stepan Nikitin (Boxen) - Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement - power people GmbH

Maya Kleinhans (Boxen) - Industriekauffrau - Südkabel GmbH

Premium-Partner
Sport-Partner