FB TW RN Instagram Youtube Whats App
News Wettkampfergebnisse

400 Meter-Sprinterin Nadine Gonska bucht das Olympia-Ticket für Tokio

Sprinterin Nadine Gonska von der MTG Mannheim landete am Sonntagabend bei den World Athletics Relays im polnischen Chorzow mit der deutschen 4x 400 m Staffel der Frauen im Finale auf dem sechsten Platz und qualifizierte sich somit für die Olympischen Spiele in Tokio.

Das deutsche Quartett mit Nadine Gonska, Corinna Schwab (Chemnitz), Karolina Pahlitzsch (Berlin) und Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß (Oldenburg)  kam nach 3:33,00 Minuten ins Ziel. Im Vorlauf waren die Deutschen mit deutlich besseren 3:29,73 Minuten weitergekommen. Nadine Gonska als Startläuferin sprintete in einer Gruppe von fünf Kontrahentinnen dem ersten Wechsel entgegen und trug somit einen großen Teil dazu bei, dass sich das Quartett letztendlich als eine der Top Acht-Nationen für Tokio qualifizieren konnte:

„Die Mädels, die dabei sind, sind fit und haben das drauf“, so der deutsche Bundestrainer Jörg Möckel im Vorfeld der World Athletics Relays. Damit sollte er Recht behalten.

Sich leider nicht für Tokio qualifizieren konnte die 4x 400m Mixed-Staffel mit Hannah Mergenthaler. Das Mixed-Quartett schloß die Vorläufe mit dem 13. Platz ab und schied somit vorzeitig aus. Für das Ticket nach Tokio war auch hier eine Top Acht-Platzierung ausschlaggebend. Jedoch gibt es für Hannah Mergenthaler eine kleine Chance, um doch noch an den Olympischen Spielen im Sommer teilzunehmen. Die 24-jährige Mannheimerin kommt als Ersatzläuferin für die 4x 400 m Staffel der Frauen in Frage, entscheidend werden ihre nächsten Zeiten und Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften und weiteren Wettkämpfen sein.

Premium-Partner
Sport-Partner