FB TW RN Instagram Youtube Whats App
© Sportregion Rhein-Neckar
News Allgemein

15 Jahre Sportregion Rhein-Neckar: Wenn aus einer Vision Realität wird

Sein 15-jähriges Bestehen feierte der Verein Sportregion Rhein-Neckar mit einem Treffen der wichtigsten Akteure des Sports in der Region, blickte auf die bisherigen Erfolge zurück und zeigte Visionen für die Zukunft der Sportregion Rhein-Neckar auf. RNF-Moderator Wolfgang Grünwald führte die 140 Gäste mit einer Bilder- und Videopräsentation und Interviews durch die Errungenschaften seit der Gründung des Vereins am 16. November 2004.

Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Eckart Würzner, der seit zehn Jahren als Vor-standsvorsitzender an der Spitze des Vereins steht, bedankt sich bei den Anwesenden: „Durch Ihr Engagement haben Sie die Region mit Leidenschaft und Tatkraft zu dem gemacht, was sie heute ist – eine vielfältige und attraktive Region für den Sport. Gemeinsam haben wir viel bewegt, großartige Vorzeigeprojekte im Breiten- und Spitzensport der Region umgesetzt und durch eine engere regionale Vernetzung die Potenziale des Sportstandorts Rhein-Neckar gehoben“ Dadurch konnten die Strukturen des wichtigsten Sportnetzwerks der Region aufgebaut und erste Projekte wie das Team Peking Rhein-Neckar oder der BASF TriathlonCup Rhein-Neckar umgesetzt werden.

Sport als Aushängeschild der Metropolregion Rhein-Neckar

Auf der Jubiläumsveranstaltung wurde der hohe Stellenwert herausgestellt, den der Sport für die Region hat. Durch seine Bedeutung für die Freizeitgestaltung und die Möglichkeit zum ehrenamtlichen Engagement für die Menschen in der Region besitzt der Sport vielfältige Wirkungsfelder und beeinflusst andere Faktoren, wie die Zufriedenheit der Bevölkerung und das Image der Region.

Um diesem Ziel gerecht zu werden, sei eine Plattform zum Austauschen und Vernetzen essenziell. Denn nur so kann den vielfältigen Herausforderungen wie beispielsweise Mitgliederschwund, Gewinn Ehrenamtlicher und steigender Verwaltungsaufwand im Sportverein begegnet werden. „Diese Plattform werden wir weiter ausbauen und fördern“, so Würzner. Mit großer Spannung und Vorfreude blickte Prof. Würzner zudem auf die Olympischen Sommerspiele 2020, bei denen das Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar an den Start gehen wird. „Die Teams der Region, die paralympische und olympische Sportlerinnen und Sportler und seit 2017 auch deaflympische Athletinnen und Athleten vereinen, haben sich in den letzten Jahren großartig entwickelt“, sagte Würzner. Seit Beginn der regional vernetzten Förderung habe sich die Anzahl der Olympiateilnehmerinnen und Olympiateilnehmer aus Rhein-Neckar mehr als verdoppelt – die Region stelle circa fünf Prozent der Deutschen Olympiamannschaft. Somit ist die Region hinter Berlin und Nordrhein-Westfalen die Region mit den drittmeisten Olympiateilnehmern in ganz Deutschland.

Quelle: Sportregion Rhein-Neckar

BILDERGALERIE (20)

Premium-Partner
Sport-Partner