FB TW RN Instagram Youtube Whats App
News Wettkampfergebnisse

Max Lemke ist erneut Weltmeister

Die Kanu-Weltmeisterschaften in Montemor o`Velho/Portugal bescherten dem deutschen Team einen wahren Medaillenregen. Unter den strahlenden Gewinner weilt auch ein Athlet aus der Metropolregion Rhein-Neckar.

Der Mannheimer Max Lemke wurde gemeinsam mit seiner Viererkajak-Crew um Schlagmann Max Rendschmidt, Ronald Rauhe und Tom Liebscher Weltmeister über die olympischen 500 Meter. Nachdem sie im Juni bei der EM den Spaniern den Vortritt lassen musste, schlug das deutsche Team bei der WM nun zurück und verteidigte damit den WM-Titel vom letzten Jahr.
Ebenfalls bei der WM am Start war Team Tokio Mitglied Sophie Koch. Sie belegt im olympischen Zweiercanadier ebenfalls über die 500 Meter einen sehr guten sechsten Rang und geht damit zielstrebig ihren Weg in Richtung Tokio weiter. Ebenfalls bei den Titelkämpfen waren die beiden Karlsruher Athleten Sarah Brüßler und Saeid Fazloula. Sarah, die auch im Perspektivteam ist, erkämpfte sich die Bronze-Medaille im nicht-olympischen Zweierkajak über 1.000 Meter. Saeid Fazloula wurde im nicht-olympischen Zweierkajak über 500 Meter achter. 

Hier ein ZDF-Beitrag zum Weltmeistertitel von Max Lemke.

Premium-Partner
Sport-Partner